StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Charaktere

Nach unten 
AutorNachricht
Todesengel
Spielleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 282

BeitragThema: Charaktere   So März 07, 2010 6:38 pm

Erstmal. GEILE IDEE!!! Ich unterstütz dein RPG und wer wei? Vielleicht kannst du dir daraus bald ein eigenes Forum machen ^^ Ich wär dabei wenn ich nicht schon genug um die Ohren hätte.

postet hier euren Charakter für das RPG

_________________
To be an Admin is a hard Job ... Gimme a Biscuit



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.mutant-wars.forumieren.com
Ellie Natun

avatar

Anzahl der Beiträge : 68

BeitragThema: Samantha   So März 07, 2010 7:57 pm

Name: Samantha
Alter: 15
Rasse: Vampir
Gesinnung: Vampire
Größe: 1.57 m
Gewicht: 47 kg
Geschlecht: weiblich
Geburtsort: kleines Dorf irgendwo im Deutschen Reich
Wohnort: Colmar

Persöhnlichkeit: Miranda ist ein sehr ruhiges und verschlossenes Mädchen
Aussehen:


Geschichte: Miranda wurde als deutsches Mädchen geboren, jedoch bei einem Überfall einer französischen Vampirfamilie wurde sie zu einem Vampir verwandelt. Ihre Schöpfer überließen sie ihrem Schicksal. Nach einigen Tagen die sie in dem Zerstörten Haus ihrer einstigen Eltern bliebt und sich nicht rührte, sondern nur weinte, verfiel sie in eine Art Rauschzustand. Sie tobte unt tötete alels was ihr in die QUere kam, dannach trank sie das BLut ihrer Opfer bis zum letzten tropfen. Ihr Amoklauf erstreckte sich von einem kleinen duetschen Dorf viele Kilometer weiter in die französische Kleinstadt Colmar, welche direkt an an der Kriegsfront des zweiten Weltkrieges liegt. Jeden Tag toben dort wilde Schießereien. Dies nennt Miranda nun ihr zu Hause. Hier fällt es nicht auf, wenn sie mal eine nSoldaten tötet um sein Blut zu trinken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Todesengel
Spielleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 282

BeitragThema: Jotschs Charakter Amanda   So März 07, 2010 11:11 pm

Name: Amanda
Alter: 17
Rasse: Vampir
Gesinnung: Vampire
Größe: 1.69
Gewicht: 58 kg
Geschlecht: weiblich
Geburtsort: Paris

Persöhnlichkeit: Amanda ist sehr hochnäsig udn von sich selbst überzeugt. Es gibt wohl keinen eingebildeteren und grausameren Vampir als sie.
Aussehen:


Geschichte: Amanda wurde schon als Reinblütige Vampirin geboren. Sie lebte einst mit ihrer Familie in Paris, wo sie eine der angesehensten Vampirfamilien waren. Bis der 2. Weltkrieg ausbrach lebte sie ohne beschwerden. Doch die Deutschen griffen eine Kleinstadt an, die sozusagen "unter der Kontrolle" von Amandas Familie war. Dort lebten einige Vampire die ihrem Vater jeden Befehl von den Augen ablasen. Doch seid in Colmar Deutsche Soldaten Das Essen der Vampire dort abschlachten haben sie das Vertrauen gegenüber Amandas Vater verloren. Dies soll sie jetzt wieder ändern. Deshalb wurde sie von ihrem Vater nach Colmar geschickt um dort zu leben bis der KRieg vorbei ist. Sie soll sich den Platz in der Familie verdienen, indem sie die Deutschen von dort vertreibt.

In Klammer: Ja ich spiele ein Mädchen ich find das Bild eben einfach hammer xD.

_________________
To be an Admin is a hard Job ... Gimme a Biscuit



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.mutant-wars.forumieren.com
Dante

avatar

Anzahl der Beiträge : 51

BeitragThema: Riko   Di März 09, 2010 12:54 am

Name: Riko
Alter: 23
Rasse: Werwolf/Mensch
Gesinnung: Eigensinnig
Größe: 2.50m/1.80m
Gewicht: 160 kg/69kg
Geschlecht: männlich
Geburtsort: Berlin
Wohnort: unsesshaft

Persönlichkeit: Ein äußerst netter, intelligenter und aufgeschlossener Mensch - bis die Nacht hereinbricht. Ab dann zählt es nurnoch schneller zu rennen als er, was sich aber als sehr schwierig herausstellen wird, denn er hat 4 Beine zum rennen und sobald er den geruch von frischem Fleisch in der Nase hat ist er nicht mehr zu stoppen


Aussehen:
Geschichte: Riko wurde in der deutschen Hauptstadt Berlin in einer reichen Familie geboren. Er genoss höchste Bildung und er wollte niemand etwas böses.
Er liebte ein Mädchen, wegen der er fast jede Nacht aus dem Fenster aus seinem Elternhaus verschwand und sich zu ihrem geheimen Treffpunkt schlich. Mit 18 Jahren blieb er einmal länger als sonst bei ihr. Als er später gegen 2 Uhr nachts die Tür zu seinem Haus aufschließen wollte, bemerkte er wie eine dunkle Flüssigkeit unter der Tür hervorquoll. Da es dunkel war konnte er nicht genau sehen was es war. Beunruhigt entschied sich Riko dafür lieber doch wieder die Leiter zu seinem Dachzimmer zu klettern. Behutlich schob er das Fenster auf und stieg wieder in sein Zimmer. Alles war still. Dennoch machte er sich Sorgen. Er drückte widerwillig die Tür zum Treppenhaus auf und konnte seinen Augen nicht trauen: Alle Wände vollgeschmiert mit Blut.
Zu seinem bedauernd konnte er einen Schrei nicht unterdrücken. Als er die Treppe hinunter Blickte, starrte er auf den toten, leeren Körper seiner Mutter der im Treppenhaus verteilt war. So schnell Riko konnte rannte er die Treppe hinunter um nach seinem Vater zu suchen. Stürmich rannte er ins Wohnzimmer wo ebenfals alles voller Blut war. Sein Vater stand mitten im Raum. Mit starrem Blick richtung Riko - ohne ein einziges mal zu zwinkern.
Dies war Riko aber nun egal, er brach in Tränen aus und rannte auf seinen Vater zu und rief:" Du lebst! Was ist passiert Papa?! Was ist mit Mama?!" Angsterfüllt wollte Riko bei seinem Dad Schutz suchen. Riko hielt an als er weder eine Reaktion noch eine Geste von seinem Vater erlebte. "vater?" Rief er und stupste ihn leicht an der Schulter an. Bevor er wissen konnte was los ist landete der Kopf seines Vater in Rikos Händen und der leblose Körper fiel zu Boden. Entgeistert lies Riko den Kopf fallen der noch ein paar Meter auf der Erde langrollte und rannte los. Kurz bevor er die Tür erreichen konnte blockierte eine giganstische Gestalt seinen Fluchtweg. Mit einem zähnefletschten stürzte sie sich auf den Jungen. Ihm wurde schwarz vor Augen.
Das nächste was Riko mitbekam war, dass der Vollmond in sein Krankenhauszimmer schien. Er riss die Augen auf, stieß alle Ärzte weg und rannte hinaus in einen Wald außerhalb von Berlin. Er wusste nicht mehr wohin, er wollte nicht mehr nach Hause. So rannte er zu dem einzigen ort von dem er noch ein wenig Heimat empfand, zu seinem Mädchen die wie jede Nacht an ihren Treffpunkt sehnsüchtig wartete. Er konnte sie schon von weitem ihren lieblichen Geruch in der Nase spüren. Die beiden schlossen sich in die Arme ohne ein Wort von sich zu geben. Seine 17 Jährige Freundin deutete auf seine Schulter und die riesige Bisswunde die sie umgab.
Sie rief:"Schnell wir müssen zu einem Arzt!"
Sie bekam keine Antwort, sie sah nur zu wie die Wunde plötzlich verheilte, seine Augen begannen rot zu glühen und aus seinem traurigen Gesicht wurde ein schähmisches Grinsen. Nun Antwortete er mit der Stimme des puren Todes:" Glaub mir Kleine, der wird dir gleich auch nicht mehr helfen können!"
Er schrie laut auf während sein Körper immer weiter zu wachsen begann. Haar wuchs überall auf seinem Körper und aus seinen Fingernägeln bildeten sich gigantische Klauen.
Er packte seine Freundin und drückte sie gegen den Baum unter dem sie immer saßen, grinste sie spöttisch an und fragte:"Letzte Worte? Beeil dich, ich habe hunger!"
Die Tränen rangen ihr über die Wange und sie flüsterte ihm zu:"Ich liebe dich Riko"
"Lächerlich", rief er lachend während er seine Klauen tief in ihrem Magen vergrub. Immer und immer wieder stach er zu bis er begann von ihr zu essen bis nurnoch Knochen übrig waren.
Ein letztes mal leckte er sich das Blut vom Maul und sprintete los um sich nach neuen Opfern umzusuchen.
Als er am Morgen zu sich kam und sich wieder an seine Tat erinnerte wollte er nicht mehr weiterleben und versuchte schließlich sich umzubringen, nur das Schicksal hatte andere Pläne mit ihm. So missglückte jeder Versuch und er fand sich mit seinem Schicksal ab.
Nachts eine teuflische Bestie die nur darauf aus ist, einen unendlichen Hunger zu stillen.
Tagsüber ein netter Junge der seinen Spaß daran fhat den Menschen zu helfen.
So reißt Riko in ganz Deutschland umher - und überall, wo er auch hingeht spricht man früher oder später von dem netten neuen Junge im Dorf... und von der Bestie die Nachts den Spaß daran hat, die Leute auszuweiden.

_________________
Du findest ich bin ein eingebildetes Arschloch? Mh... also ich find mich supper!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ellie Natun

avatar

Anzahl der Beiträge : 68

BeitragThema: Re: Charaktere   Di März 09, 2010 11:43 pm

Name: Luis
Alter: 16
Rasse: Mensch
Gesinnung: Franzosen
Größe: 1.76 m
Gewicht: 66 kg
Geschlecht: männlich
Geburtsort Strasbourg
Wohnort: Colmar
Persöhnlichkeit: Ist zu allem und jedem Nett, kommt nicht oft aus sich heraus, aber wenn dann richtig.
Aussehen:

Geschichte: Luis ist in Strasbourg geboren. Dort lebte er ein ganz normales Leben. Bis der 2. Weltkrieg begann. Sein Vater wurde an die Front beordert udn starb dort. Nun lebte er alleine mit seiner Mutter und seiner Schwester in Strasbourg. Bis er selbst trotz seines jungen Alters an die Front beordert wurde. Dort wurde ihm ein Gewehr in die Hand gedrückt und er musste ab diesem tag mit 3 anderen Soldaten in Colmar Patroullieren und versuchen dort für Frieden zu sorgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Charaktere   

Nach oben Nach unten
 
Charaktere
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Charaktere des Chefs
» Rachel Ward - Numbers (Numbers #1)
» Jonathan Stroud - Drachenglut
» [Tipp] Hilfsmittel bei der Figurenerschaffung - Der Charakterbogen
» Maki Minami - "Special A"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magic World :: Sonstiges :: Ort des Grauens (Neben-RPG)-
Gehe zu: